Pfingsten

Am Pfingstsonntag ziehen wir Buwe durch die Gaststätten und Straußwirtschaften Deidesheims, um Einheimische und Fremde zur Geißbockversteigerung einzuladen, die am darauffolgenden Dienstag stattfindet. Dabei tragen wir historische Kostüme von Landsknechten, Stadtsoldaten und Abgesandten. Wegen der Vielzahl an gastronomischen Betrieben und Ausschankstellen bei der Pfingstkerwe in Deidesheim sind wir dabei einen ganzen Tag unterwegs. Folgende ist unsere Botschaft an diesem Tag:

Bekanntmachung!

Der Rat der fürstbischöflichen Stadt Deidesheim, sowie das Hohe Stadtgericht von Deidesheim tun hiermit kund:

Am Dienstag nach der hochheiligen Pfingst im Jahre des Herrn [...] wird von der Stadt Lambrecht wie seit urfürdenklich Zeiten ein Geißbock zur Abgeltung der Holz- und Weiderechte geliefert werden. Derselbige muss nach altem Recht und Herkumm von dem jüngsten Bürgerpaar der Stadt Lambrecht mit dem Aufgang der Sonne an der Stadtgrenze von Deidesheim angeliefert werden. Der Geißbock muss nach altem Vertrag ordentlich beschaffen, also gut gehörnt und wohl gebeutelt sein. Wenn er den vertraglichen Bestimmungen entspricht, wird er um die Mitt des Nachmittags zur Versteigerung gestellt. Wer mit dem Schlag der sechsten Stund letzt Gebot kann geben, dem wird der Bock zu eigen und er erhält ein urkundlich Vermerk hierfür.

Der Rat der fürstbischöflichen Stadt Deidesheim lädt Eingesessene und Fremde hierzu ein.

Deidesheim im Jahre des Herrn [...]

Das Hohe Stadtgericht

Pfingsten (2002)

Pfingstenausrufen 2002

Bilder

  • Pfingstenausrufen (2011)
  • Pfingstenausrufen (2010)
  • Pfingstenausrufen (2009)
  • Pfingstenausrufen (2008)
  • Pfingstenausrufen (2007)
  • Pfingstenausrufen (2005)
  • Pfingstenausrufen (2004)
  • Pfingstenausrufen (2002)
  • Pfingstenausrufen (2001)
  • Pfingstenausrufen (1995)